Karte laden...

Karte anzeigenKarte verbergen

Alpaufzug Combyre in Veysonnaz

Traditionen & Märkte

Alpaufzüge oder auf Französisch «Inalpes» sind im Wallis ein grosses farbenfrohes Spektakel. Erleben Sie diesen traditionsreichen Tag hautnah mit, wenn die farbenfroh geschmückten Eringer gemeinsam auf die Alp strömen.

Ereignis beendet

Die Eringer sind eine traditionelle Walliser Kuhrasse mit ausgeprägtem Rangordnungssinn und entsprechend kampflustigem Temperament. Mit ihrem schwarzen Fell, dem muskulösen Körper und den relativ kurzen Beinen sind sie von besonderer Anmut. Beim Alpaufzug im Frühling machen die Eringerkühe ihrem natürlichen Instinkt folgend die Hierarchie in der Herde aus und versuchen, ihre Gegnerinnen mit dem Kopf und den Hörnern wegzustossen, wobei es glücklicherweise selten zu Verletzungen kommt. Eine Kuh ist dann besiegt, wenn sie sich von ihrer Gegnerin abwendet oder den Kampf verweigert und sich so unterwirft. Die Gewinnerin kürt sich zu Königin der Herde.

Die Tiere verbleiben den ganzen Sommer über auf dem Alpweiden der Alp Combyre-Meina. Der Titel «Königin» wird aber erst zum Ende des Sommers definitiv beim Alpabzug vergeben. So beobachten die Sennen die Tiere den ganzen Sommer über genau und erstellen ein Klassement, das bis zum letzten Tag noch ändern kann. Für die Besitzer ist eine Königin im Stall eine besondere Auszeichnung und ihr ganzer Stolz.

Die Alpfahrt wird bis heute als festlicher Brauch gepflegt und ist ein geselliger Tag des Beisammenseins, den die Bauern als Entschädigung für ihre ganze Arbeit mit den Tieren ansehen. Dabei werden die Tiere schön hergerichtet und den Zuschauerinnen und Zuschauern präsentiert.
Die Eringer sind eine traditionelle Walliser Kuhrasse mit ausgeprägtem Rangordnungssinn und entsprechend kampflustigem Temperament. Mit ihrem schwarzen Fell, dem muskulösen Körper und den relativ kurzen Beinen sind sie von besonderer Anmut. Beim Alpaufzug im Frühling machen die Eringerkühe ihrem natürlichen Instinkt folgend die Hierarchie in der Herde aus und versuchen, ihre Gegnerinnen mit dem Kopf und den Hörnern wegzustossen, wobei es glücklicherweise selten zu Verletzungen kommt. Eine Kuh ist dann besiegt, wenn sie sich von ihrer Gegnerin abwendet oder den Kampf verweigert und sich so unterwirft. Die Gewinnerin kürt sich zu Königin der Herde.

Die Tiere verbleiben den ganzen Sommer über auf dem Alpweiden der Alp Combyre-Meina. Der Titel «Königin» wird aber erst zum Ende des Sommers definitiv beim Alpabzug vergeben. So beobachten die Sennen die Tiere den ganzen Sommer über genau und erstellen ein Klassement, das bis zum letzten Tag noch ändern kann. Für die Besitzer ist eine Königin im Stall eine besondere Auszeichnung und ihr ganzer Stolz.

Die Alpfahrt wird bis heute als festlicher Brauch gepflegt und ist ein geselliger Tag des Beisammenseins, den die Bauern als Entschädigung für ihre ganze Arbeit mit den Tieren ansehen. Dabei werden die Tiere schön hergerichtet und den Zuschauerinnen und Zuschauern präsentiert.

  • Restauration vor Ort
  • WC

Kontakt

Alpage Combyre-Meina info@combyre-meinaz.com

Nützliche Informationen

PROGRAMM
Vermischung der Herden:
Morgen 10:30
Nachmittag 17:00

Fahrplan der Gondelbahn Veysonnaz :
09:00 - 17:00 Uhr durchgehend
Dann ein Abstieg um 19:00, 20:00 und 21:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Dorffest in Veysonnaz

Traditionen & Märkte

Fronleichnam in Veysonnaz

Traditionen & Märkte

Nationalfeiertag in Veysonnaz

Traditionen & Märkte

Zur Erfassung von Daten über den Zugriff auf unsere Website veysonnaz.ch verwenden wir Cookies. Die erfassten Daten verwenden wir zur Verbesserung unserer Website und Dienstleistungen.

Cookies-Einstellungen